Skip to content Skip to footer

1122: Das Wormser Konkordat beendet den Investiturstreit



Veranstaltungstermin
Datum: 26. April 2022
Uhrzeit: 18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
VHS Gerlingen Haus der Volkshochschule
Schulstr. 19
70839 Gerlingen

Veranstaltungskosten
0,00 € (bei 0,00 €, Fremdanbieter/Infoseite)


Veranstaltungsbeschreibung

Mit dem Wormser Konkordat endete nach fast 70 Jahren der sog. Investiturstreit zwischen Kaisertum und Papsttum. Während die Kaiser an ihrer Superiorität über die Römische Kirche unbedingt festhalten wollten, strebten die Päpste nach unabhängiger Machtausübung. Der Investiturstreit war demzufolge ein erbittertes Ringen um Vormacht, Loyalität und Kontrolle. Denn Herrschaft der Kirche setze die Freiheit der Kirche von weltlicher Macht voraus, hatte Papst Gregor VII. betont. 1122 fand man schließlich zu einem Kompromiss, doch keine der beiden Seiten war damit zufrieden. Das Ringen zwischen Kaisertum und Papsttum um die Machtfrage ging weiter.

Teilnahmegebühr im Programmheft oder auf den Seiten der VHS im Netz


Veranstaltungsbuchung

Online-Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht verfügbar.

Veranstaltungskategorie(n)